Werbung

Gratis bloggen bei
myblog.de

...so fing alles an

Dann will ich mal den Anfang machen Also, wie ihr schon an meinem Nickname erkennen könnt, handelt es sich hier um meinen Aufenthalt in Neuseeland. Zwar ist das noch laaaaange hin (frühstens im Oktober gehts los), aber bis jetzt ist auch schon n bisschen was passiert. Ich versuchs mal kurz zu halten

Anfang des Jahres hab ich angefangen, mir schwer darüber Gedanken zu machen, was ich denn nun nach dem Abi machen will... Tja, und irgendwie wollte mir nichts gescheites einfallen, außer, dass ich in Zukunft gerne etwas mit Sprachen und mit Kindern machen würde. Lehrerin war da so mein erster Einfall, aber irgendwie war ich mir doch noch nicht ganz sicher, obs das jetzt wirklich sein sollte, was ich mein ganzes Leben lang machen will...

Außerdem war ich soooo genervt von der Schule, dass ich mir eigentlich nicht vorstellen konnte, sofort wieder mit einem Studium anzufangen. Also hab ich überlegt, was ich denn ein Jahr so machen könnte... Ein FSJ? Nee, zu langweilig... Work & Travel? Nein, nicht mein Ding... Ich kann ja nicht mal in freier Natur pinkeln... Ein Au Pair? Ja, warum eigentlich nicht? Und wohin solls gehen? Auf jeden Fall musste es ein englischsprachiges Land sein. England? Nee, das ist nichts besonderes... Australien? Da gibts doch so viele giftige Viecher! Neuseeland? AU JA!!!! Da wollte ich eh schon immer mal hin!!!

Also fing ich an, mich über Neuseeland und Au Pair Aufenthalte zu erkundigen und auch schon mal langsam meiner Familie meine Idee zu verklickern. Zwar stieß ich da am Anfang noch auf Skepsis, aber mit der Zeit merkten sie, dass es mir Ernst war, und dass ich das wirklich wollte! Denn je mehr ich über Neuseeland las und sah, desto klarer wurde mir, dass ich dort hin wollte... Und ich kann dabei sogar noch was für meine Sprach- und Kinderkenntnisse tun, etwas Geld verdienen und hoffentlich auch viel reifer und selbstständiger werden!

Also fing ich so schnell wie möglich an, mich über die Bedingungen eines Au Pair Aufenthalts und über die Einreisebestimmungen zu informieren. Vorher musste aber erstmal die richtige Agentur gefunden werden. Leider gibt es an Agenturen, die Au Pairs nach Neuseeland vermitteln, keine große Auswahl, aber letztendlich fand ich eine verhältnismäßig billige und kleine Agentur, welche einen Sitz in Kiel und einen Sitz in Nelson, Neuseeland, hat. Ich füllte online einen Fragebogen aus und fing sofort an, sämtliche Unterlagen zusammenzusuchen, welche ich für meine Bewerbung brauchte. Das dauerte länger als erwartet da sich meine Referenzschreiber sehr viel Zeit gelassen haben, aber letztendlich hatte ich alles zusammen und schickte es nach Neuseeland. Als aber leider auch nach Wochen nichts in Neuseeland angekommen war, hieß es: Nochmal Referenzen schreiben lassen, denn die kleine doofe Heni hatte es leider versäumt, die Referenzen zu kopieren... (Übrigens sind die Unterlagen bis heute nicht in Neuseeland angekommen. Ein Hoch auf die Post! )

Naja, da ich mich aber recht früh für das Au Pair Jahr beworben hatte, war das eigentlich auch kein Problem. Letztendlich habe ich alle Unterlagen nochmal per email an die Agentur verschickt (Es lebe das Internet!). Mir wurde dann recht schnell auch eine Gastfamilie vorgestellt, welche mir direkt sympathisch war, und ich wusste: die sollte es sein! Leider wurde mir im gleichen Zug aber auch verklickert, dass sich diese Familie wohl auch bei einer anderen Agentur angemeldet hat und eventuell mehrere Bewerber in Betracht zieht... Na toll, dacht ich mir ... Letztendlich stellte es sich aber als falsch heraus, dass die angeblich Familie mehrere Bewerber zur Auswahl hatte. Ich sollte die erste und einzige sein, die ihnen vorgestellt wurde.

Nun ja, Ende Mai habe ich dann mit der Familie das erste mal telefoniert und sie wurden mir nur noch sympathischer als schon zuvor =) Sie haben mich dann direkt auch in ihre Heimatstadt, Freiburg, wo sie momentan noch leben, eingeladen. Dieser Besuch fand letztes Wochenende statt, und es war echt super! Freiburg ist eine tolle Stadt, die Familie ist super nett, das Essen war toll, und ihre kleine Tochter (1 1/2 Jahre alt) ist super süß! Letzten Sonntag haben sie sich dann auch definitiv für mich entschieden.

Anfang Oktober soll es dann losgehen... wie gesagt, noch ziemlich lange hin... aber das werd ich überleben =)

Hier ist schon mal ein Bild von mir und der kleinen Maus:

So long...

Heni

 

 

 

10.6.08 20:32

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen